RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Inhalt] 2.3 Dateiformate   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

2.3.2 Mögliche Ausgabeformate

RTFC unterstützt mehrere Ausgabeformate, die durch die Angabe einer passenden Endung für die Zieldatei festgelegt werden. Bei manchen Formaten gibt es bestimmte Einschränkungen bzgl. der Umsetzung der Texte und dem Gebrauch der Parameter von RTFC. Auf mögliche Besonderheiten wird innerhalb dieser Dokumentation an den entsprechenden Stellen jeweils hingewiesen.

Für Unterschiede zwischen dem Braille-Konverter, dem Daisy-Generator, der Personal Edition und der Professional Edition lesen Sie bitte den entsprechenden Anhang.

Die Beispiele in diesem Abschnitt richten sich an Anwender, die über die Kommandozeile arbeiten möchten. Sie zeigen, wie die Kommandos zum Erzeugen der verschiedenen Formate lauten. Dabei steht "dokument" für den Dateinamen des Quelldokuments.

Hinweis: 
Einige Formate sind bestimmten Einschränkungen in Bezug auf die Formatierung unterworfen, da nicht immer alle Merkmale einer RTF-Datei umgesetzt werden können. Bei HTML- und XML-Dateien hängt die Darstellung zudem vom verwendeten Browser ab.

HLP (Windows Help 3 oder 4)
RTFC dokument.rtf
RTFC -4 dokument.rtf

RTFC erzeugt eine RTF-Datei namens dokument.RTC und eine Projektdatei namens dokument.HPJ, die mit dem Microsoft Help-Compiler HCP.EXE (Windows Help 3.0) bzw. HCRTF.EXE (Windows Help 4.0) in eine Windows Hilfe übersetzt werden müssen.

21 Sie können die Endung .HLP auch direkt über den Parameter -O angeben. Dann wird der Microsoft Help-Compiler automatisch aufgerufen.

RTFC -Odokument.hlp dokument.rtf
RTFC -4 -Odokument.hlp dokument.rtf

Für Windows Help 4.0 muss zuvor der Microsoft Help-Compiler bzw. Help Workshop installiert und einmalig aufgerufen worden sein. Die damit erzeugten Hilfen verfügen zusätzlich über KLink-Aufrufe ("Weitere Informationen...") und können Hyperlinks auf Internet-Seiten und andere Ressourcen enthalten.

Siehe auch: 
 

HTM, HTML (HTML 2.0 Textonly)
RTFC -2 -Odokument.htm dokument.rtf

RTFC erzeugt eine HTML-Startseite namens dokument.htm und weitere HTML-Seiten im Unterverzeichnis dokument. Die Seiten enthalten lediglich Hinweistexte anstelle von Grafiken. Dies ermöglicht die Herstellung einer Textonly-Version, die speziell für blinde Anwender und Browser im Textmodus geeignet ist.

Falls Ihr Internet-Provider keine Aufteilung in mehrere Verzeichnisse erlaubt oder Sie selbst diese Aufteilung nicht wünschen, müssen Sie zusätzlich den Parameter -Nd angeben (dies gilt auch für alle übrigen HTML- und XML-Formate):

RTFC -Nd -2 -Odokument.htm dokument.rtf

Siehe auch: 
 

HTM, HTML (HTML 3.2)
RTFC -Odokument.htm dokument.rtf

RTFC erzeugt eine HTML-Startseite namens dokument.htm und weitere HTML-Seiten im Unterverzeichnis dokument.

Durch die Zusatzangabe -Fn werden alle Absatz und Zeichenformatierungen mit Ausnahme von "Fett", "Kursiv", "Unterstrichen", "Hochgestellt" und "Tiefgestellt" aus dem HTML-Code entfernt. Ebenso werden keine Angaben über Schriftarten gemacht (keine FONT-Tags). Auf diese Weise erhalten Sie einfache HTML-Seiten mit geringem Platzbedarf. Dies kann die Ladezeiten im WWW erheblich verkürzen:

RTFC -Fn -Odokument.htm dokument.rtf

Siehe auch: 
 
 

HTM, HTML (HTML 4.0 mit CSS Style Sheets)
RTFC -4 -Odokument.htm dokument.rtf

22 RTFC erzeugt eine HTML-Startseite namens dokument.htm, sowie ein Style Sheet namens dokument.css und weitere HTML-Seiten im Unterverzeichnis dokument. Die Seiten werden entsprechend der W3C-Recommendation für "HTML 4.0 Transitional" aufbereitet.

Das Style Sheet enthält eine Beschreibung der Formatvorlagen aus dem Quelldokument, wodurch eine weitgehend originalgetreue Wiedergabe der Absatz- und Zeichenformatierungen erzielt wird (vorausgesetzt, der verwendete Browser unterstützt CSS Style Sheets).

Mit der Zusatzangabe -Fn werden die HTML-Seiten entsprechend der W3C-Recommendation "HTML 4.0 Strict" aufbereitet. Absatz- und Zeichenformatierungen werden dabei fast ausschließlich über CSS Styles abgebildet:

RTFC -Fn -4 -Odokument.htm dokument.rtf

Hinweis: 
Browser, die keine CSS-Styles unterstützen, ignorieren die Style Sheet-Angaben und stellen die HTML-Seiten gemäß den in reinem HTML möglichen Formatierungen dar. Dies beeinträchtigt den Informationsgehalt keineswegs, führt aber zu einer optischen Verschlechterung.

Siehe auch: 
 
 
 
 

CHM (HTML Help / Compiled HTML)
Beim Übersetzen ins HTML-Format erzeugt RTFC automatisch eine Projektdatei namens dokument.HHP, eine Inhaltsdatei namens dokument.HHC und eine Indexdatei namens dokument.HHK. Diese Dateien können zur Umwandlung der HTML-Seiten in eine HTML-Hilfe verwendet werden. Dazu wird der Microsoft HTML Help-Compiler Hhc.exe benötigt.

Falls Sie den Microsoft HTML Help-Compiler installiert und den HTML Help Workshop mindestens einmal aufgerufen haben, können Sie die Endung .CHM auch direkt über den Parameter -O angeben. Dann wird der Microsoft Help-Compiler automatisch aufgerufen.

RTFC -Odokument.chm dokument.rtf
RTFC -4 -Odokument.chm dokument.rtf
RTFC -Fn -4 -Odokument.chm dokument.rtf

Siehe auch: 
 
 

XML (XHTML 1.0 oder 1.1 mit CSS Style Sheets)
RTFC -Odokument.xml dokument.rtf
RTFC -4,1 -Odokument.xml dokument.rtf

RTFC erzeugt eine XHTML-Startseite namens dokument.xml, sowie ein Style Sheet namens xdokumen.css und weitere XHTML-Seiten im Unterverzeichnis dokument. Die Seiten werden im ersten Beispiel entsprechend der W3C-Recommendation für "XHTML 1.0 Transitional" aufbereitet. Mit dem Zusatzparameter -Fn entsprechend "XHTML 1.0 Strict".

23 Hinweise: Der XML-Support seitens älterer Browser ist sehr unvollkommen, weshalb die Darstellung oft zu wünschen übrig lässt. Der Einsatz von XML eignet sich aber auch zur Archivierung bzw. als Basis zur Konvertierung in andere Formate.

ANS, TXT (ANSI-Text / Windows-Text)
RTFC -Odokument.txt dokument.rtf
RTFC -Odokument.ans dokument.rtf

RTFC erzeugt eine ANSI-Datei namens dokument.txt oder dokument.ans. Die Textgestaltung kann mit dem Zusatzparameter -P verändert werden. Der Parameter erlaubt u. a. Einstellungen für die Seitenlänge, Seitenränder, Tabulatoren, sowie Kopf- und Fußzeilen.

Siehe auch: 
 

ASC, DOS (ASCII-Text / MS-DOS-Text)
RTFC -Odokument.asc dokument.rtf

RTFC erzeugt eine ASCII-Datei namens dokument.asc oder dokument.dos. Die Textgestaltung kann mit dem Zusatzparameter -P verändert werden. Der Parameter erlaubt u. a. Einstellungen für die Seitenlänge, Seitenränder, Tabulatoren, sowie Kopf- und Fußzeilen.

Siehe auch: 
 

BRL (Blindenbasis-, -voll- und -kurzschrift)
RTFC -Odokument.brl dokument.rtf

RTFC erzeugt eine Textdatei in Blindenschrift (Kurzschrift) namens dokument.brl. Die Textformatierung kann mit dem Zusatzparameter -P verändert werden. Der Parameter erlaubt neben der Umsetzung in Basis- und Vollschrift u. a. Einstellungen für die Seitenlänge, Seitenränder, Tabulatoren, sowie Kopf- und Fußzeilen. Mit dem Parameter -K können zudem zahlreiche Einstellungen für das Braille-Modul von RTFC vorgenommen werden. Dazu gehört die Angabe deaktivierter Kürzungsklassen für Teilkurzschrift und eine Reihe von Einstellungen für die Braille-Konvertierung wie z. B. die Groß-/Kleinschreibung, sowie die Darstellung von Zahlen und mathematischen Ausdrücken.

Siehe auch: 
 
 
 

MP3, WAV (MP3- oder WAV-Audio-Hörbücher)
RTFC −Rmarkus −Odokument\dokument.mp3 dokument.rtf
RTFC −Rmarkus−Odokument\dokument.wav dokument.rtf

RTFC erzeugt ein Hörbuch im Format "MP3" oder "WAV" mit der Stimme "Markus" (setzt voraus, dass diese Stimme zuvor auf dem Computer installiert wurde. Solche Hörbücher müssen jeweils in einem extra Unterverzeichnis erzeugt werden, da sie aus einer Vielzahl 24 einzelner Dateien bestehen können. Die Parameter für die Sprachsynthese (Stimmen, Lautstärke, Geschwindigkeit und weitere Optionen) können mit dem Zusatzparameter -R verändert werden.

Siehe auch: 
 

NCC.HTML (Daisy 2.02)
RTFC −Rmarkus−Odokument\ncc.html dokument.rtf

RTFC erzeugt ein Hörbuch im Format "Daisy 2.02" mit der Stimme "Markus" (setzt voraus, dass diese Stimme zuvor auf dem Computer installiert wurde. Solche Hörbücher müssen jeweils in einem extra Unterverzeichnis erzeugt werden, da sie aus einer Vielzahl einzelner Dateien bestehen. Die Parameter für die Sprachsynthese (Stimmen, Lautstärke, Geschwindigkeit und weitere Optionen) können mit dem Zusatzparameter -R verändert werden.

Der Typ des Daisy-Buchs kann mit den Zusatzparametern -1, -2 und -3 festgelegt werden (entsprechend Typ 2 = Audio, Typ 6 = Text und Typ 4 = Audio mit Text).

Siehe auch: 
 
 

[<< Zurück] 2.3.1 Mögliche Eingabeformate

[Weiter >] 2.4 Empfehlungen zur Vorgehensweise

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 03.11.2018 17:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2018 Alle Rechte vorbehalten.