RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

10.19 -P - Seitenlayout für die Textausgabe festlegen

182 Syntax
-P[l],[w],[t],[p][optionen]]]]

wobei "l" für den linken Rand, "w" für die Anzahl der Zeichen pro Zeile, "t" für den Tabulatorabstand und "p" für die Seitenlänge steht. Der rechte Rand ergibt sich aus der Seitenbreite abzüglich der Summe der beiden ersten Angaben.

Hinter dem dritten Komma sind folgende Angaben für "optionen" möglich (Groß-/Kleinschreibung spielt keine Rolle):

Parameter
Bedeutung
A
Absatzkontrolle durchführen. Verhindert das Auftreten allein stehender Zeilen aus einem Absatz am Seitenende.
B
Übersetzung in Basisschrift (nur für Blindenschrift).
C
Ausgabe in Großbuchstaben (nur für Blindenschrift).
D
Doppelter Zeilenabstand.
E
Leerzeilen aus dem Dokument ignorieren.
F
Kein Formfeed beim Seitenwechsel.
G
Tabellenzellen kennzeichnen.
H
Gerade Seiten ohne Kopf- und Fußzeile.
I
Erstzeileneinzug bei neuen Absätzen.
J
Kein Zeilenwechsel beim Formfeed.
K
Grafiken kennzeichnen.
L
Fügt eine Leerzeile vor jeder Hauptüberschrift im Inhaltsverzeichnis ein.
M
Die jeweils letzte Hauptüberschrift in die Kopfzeile übernehmen.
N
Die erste Seite einer Datei wird jeweils ohne Kopfzeile erzeugt.
O
Spiegelt die Ausrichtung von Kopf- und Fußzeilen auf geraden und ungeraden Seiten so, dass die Seitenzahlen immer aussen stehen. Außerdem beginnen Abschnitte mit einer Hauptüberschrift immer auf ungeraden Seiten.
P
Die jeweils letzte Hauptüberschrift in die Fußzeile übernehmen.
Q
Seitenwechsel vor Hauptüberschriften unterdrücken.
R
Seitenzahlen in Verzeichnissen rechtsbündig mit Punkten als Füllzeichen einfügen.
S
Bei Hauptüberschriften neue Datei anlegen (Aufteilung des Textes in mehrere aufsteigend nummerierte Dateien).
T
Seitenzahlen in der Kopfzeile.
U
Überschriften unterstreichen.
V
Nur für Braille: Übersetzung in Vollschrift.
W
Leerzeile nach unterstrichener Überschrift 1.
X
Titel in die Fußzeile übernehmen.
Y
Kopf- und Fußzeilentext einrücken oder Seitenzahlen zentrieren.
Falls lediglich eine Seitenzahl in der Kopf- oder Fußzeile steht, wird sie zentriert. Ist zusätzlicher Text oder eine Schwarzschrift-Seitenzahl vorhanden, wird die Kopf- und Fußzeile um 4 zeichen eingerückt.
Z
Nur für Braille: Zeichenattribute als Hervorhebungen darstellen.
183 +
Leerraum für Kopf- und Fußzeilen.
$
Die erste Seite einer Datei wird jeweils ohne Fußzeile erzeugt.
#
Keine Seitenzahlen in der Fußzeile.
%
Römische Zahlen im Inhaltsverzeichnis.
_
Doppelter Wortabstand.
=
Doppelter Zeichenabstand.
!
Seitenzahlen ab der ersten Überschrift.
^
Letzte Überschrift der Ebene 2 oder 3 in der Kopfzeile.
~
Letzte Überschrift der Ebene 2 oder 3 in der Fußzeile.
/
Schwarzschrift-Seitenzahlen in Verzeichnissen wiedergeben.
&
Leerzeile nach unterstrichener Überschrift 2 - 3.
-
Aufzählungszeichen aus dem Dokument übernehmen.
Statt eines Spiegelstrichs werden verschiedene Aufzählungszeichen für unterschiedliche Gliederungsebenen in einer Aufzählung übernommen.
.
Leerzeile vor "Überschrift 1" im Textkörper.
:
Leerzeile vor "Überschrift 2 - 3" im Textkörper.

Die Optionen für Kopf- und Fußzeilen, sowie Seitenzahlen und die Absatzkontrolle sind nur dann wirksam, wenn die Zeilenlänge kleiner als 255 Zeichen ist und die Seitenlänge definiert wurde.

Beschreibung
Mit dieser Option kann das Seitenlayout für die Umsetzung in reinen Text (ASCII oder ANSI) und Blindenschrift festgelegt werden.

Bei HTML, HTML Help und XML wird damit die Formatierung des HTML-Codes festgelegt. Dabei bestimmt der Tabulatorabstand, wie weit der Code für einen neuen Block jeweils eingerückt wird. Die Seitenlänge und die "optionen" sind in diesem Fall nicht relevant.

Für die Angabe der Werte gelten folgende Regeln:

  • Der rechte Rand (bezogen auf eine fixe Breite) ergibt sich aus der Differenz zum linken Rand plus der Zeilenlänge.
  • Die Angabe von 0 für die Zeilenlänge steht für "unendlich". Sie bewirkt, dass der Text nicht umgebrochen wird (Zeilenlänge = Länge des jeweiligen Absatzes).
  • Die Angabe von 0 für den Tabulatorabstand bewirkt, dass Tabulatoren in den Text übernommen werden, ohne diese in Leerzeichen umzuwandeln.
    Bei HTML, HTML Help und XML werden die Code-Zeilen in diesem Fall nicht eingerückt.
  • Die Angabe von -1 für den tabulatorabstand bewirkt, dass anstelle von Tabulatoren Füllzeichen eingefügt werden, so dass der Text hinter dem letzten Tabulator in der Zeile rechtsbündig dargestellt wird (z. B. zur Darstellung von Rechnungen mit Preisangaben).
  • Die Angabe von 0 für die Seitenlänge bewirkt, dass kein Seitenumbruch stattfindet. In diesem Fall fügt RTFC vor jeder Überschrift einen Seitenwechsel ein, sofern nicht die Zusatzangabe "f" gemacht wurde.
  • Die minimale Zeilen- und Seitenlänge beträgt 10. Die Kopf- und Fußzeilen einschließlich eventueller Trennlinien sind darin mit bis zu 4 Zeilen enthalten.

Vorgabewert
l = 0, w = 75, t = 2, p = 0.

184 Beispiele
RTFC -Odokument.txt -P0,70,0,0 dokument
RTFC erzeugt reinen ANSI-Text ohne linken Rand und mit einer maximalen Zeilenlänge von 70 Zeichen. Tabulatoren werden in Leerzeichen umgewandelt.

RTFC -Odokument.brl -P0,40,1,0 dokument
RTFC erzeugt einen Text in Blindenkurzschrift ohne linken Rand und mit einer maximalen Zeilenlänge von 40 Zeichen. Tabulatoren werden in Leerzeichen umgewandelt. Der Text kann auf diese Weise bequem über eine 40er Braillezeile gelesen werden.

RTFC -Odokument.txt -P10,60,20,64 dokument
RTFC erzeugt reinen ANSI-Text mit einem linken Rand von 10 Zeichen, einer maximalen Zeilenlänge von 60 Zeichen, einem Tabulatorabstand von 20 Zeichen und einer Seitenlänge von 64 Zeilen (wobei 2 Zeilen für die Seitenzahlen verwendet werden). Diese Einstellung entspricht einem Standard-Brief nach DIN 4008.

RTFC -Odokument.brl -Nz -P0,28,2,28alr dokument
RTFC erzeugt einen Text in Blindenkurzschrift im Format 28 x 28 Ze (210 x 297 mm) zum Ausdruck auf einem Brailledrucker. Dabei wird eine Absatzkontrolle durchgeführt. Seitenzahlen in Verzeichnissen erscheinen rechtsbündig und vor jeder Hauptüberschrift im Inhaltsverzeichnis wird eine Leerzeile eingefügt.

RTFC -Odokument.asc -P0,0 dokument
RTFC erzeugt reinen ASCII-Text ohne linken Rand und mit "unendlicher" Zeilenlänge, d. h. die Absatzstruktur (Zeilenwechsel) entspricht den Absatzmarken im Quelldokument.

RTFC -Odokument.htm -P0,0,0 dokument
RTFC erzeugt HTML-Code ohne Einrückungen und zusätzliche Zeilenumbrüche. Der Code ist dadurch schlechter lesbar, benötigt aber weniger Speicherplatz.

[<< Zurück] 10.18 -O - Dateiformat und Zieldateinamen

[Weiter >>] 10.20 -Q - Quick View Modus und Direktdruck

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 03.11.2018 17:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2018 Alle Rechte vorbehalten.