RTFC Hypertext-Compiler 

  Home  
  Wegweiser  
  Braille  
  Daisy  
  Download  
  Kontakt  
  Datenschutz  
  Impressum  

  Inhalt  
  Index  
  Suche  

[RTFC Logo]

[Inhalt] RTFC Hypertext-Compiler   [Verzeichnis] Index

[Inhaltsverzeichnis]

8.1 Arbeiten mit mehreren Stimmen

RTFC verwaltet intern 3 Stimmen getrennt voneinander. Stimme 1 und 2 können bei Verwendung von mindestens 2 unserer SVOX Stimmen oder ab der RTFC Personal Edition über die erweiterten Einstellungen für das Ausgabeformat vorgegeben werden. Stimme 3 lässt sich nur über Braille-Tags (das sind bestimmte Steuerbefehle innerhalb eines Dokuments) einstellen. Braille-Tags stehen nur bei der RTFC Professional Edition und der RTFC Studio Edition zur Verfügung. Nähere Informationen dazu finden Sie im Handbuch für die Word-Integration von RTFC.

Während Stimme 1 und 2 starr vorgegeben werden, kann Stimme 3 im Verlauf eines Dokuments beliebig variiert werden. Dadurch können alle SAPI 5-Stimmen genutzt werden, die auf Ihrem Computer installiert sind. Wird Stimme 3 durch die Angabe eines Braille-Tags wieder ausgeschaltet, kehrt das Programm zu den Stimmen 1 und 2 zurück.

Durch die Verwendung zweier Stimmen ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  1. Sind beide Stimmen identisch, so kann die Lautstärke oder Geschwindigkeit der Textelemente angepasst werden, die mit Stimme 2 vorgelesen werden.
  2. Sind es unterschiedliche Stimmen mit gleicher Landessprache (z. B. weibliche und männliche Stimme in Deutsch), so kann festgelegt werden, welche Textelemente von der einen oder anderen Stimme gelesen werden sollen. Standardmäßig sind z. B. "Überschriften" für Stimme 2 aktiv, so dass alle Überschriften mit einer männlichen und der Rest mit der weiblichen Stimme gelesen werden kann.
    Mit der Option "Bei Leerzeilen Stimmen abwechseln" kann das Vorlesen etwas abwechslungsreicher gestaltet werden: sind 2 Absätze durch eine oder mehrere Leerzeilen voneinander getrennt, wird jeweils auf die andere Stimme umgeschaltet.
  3. Wird mit unterschiedlichen Stimmen auch eine andere Landessprache gewählt (z. B. deutsche und englische Stimme), so können mehrsprachige Texte mit Hilfe von fremdsprachlichen Einschüben realisiert werden. Die fremdsprachlichen Wörter müssen dann mit einem "kleiner als"-Zeichen vor dem Wort, komplette Absätze mit zwei "kleiner als"-Zeichen vor dem ersten Wort im Absatz gekennzeichnet werden.
    119 Auch die Umschaltung von Stimme 1 und 2 über Braille-Tags wie "Sprache" oder "Fremdsprache für Einschübe" ist möglich. Auf diese Weise können Fachbücher mit Fremdwörtern als mehrsprachiges Daisy-Buch umgesetzt werden.
  4. Mit dem Braille-Tag "Stimme" können Sie eine beliebige SAPI-Stimme wählen und im Verlauf eines Dokuments umschalten. Als Bezeichnungen für Stimmen können die kompletten SAPI-Namen aus der Ausklappliste, Teile dieser Namen, also z. B. nur "Steffi" oder "Petra" und Länderkürzel in der Form "de", "en" usw. angegeben werden. Bei den Länderkürzeln sucht RTFC eine passende Stimme heraus. Dabei werden Stimmen des Herstellers von Stimme 1 bevorzugt. Wenn Sie das Braille-Tag "Stimme" ohne Wert angeben, wird wiederum zu Stimme 1 und 2 gewechselt.

Beispiel: 
wurde eine deutsche Acapela-Stimme als "Stimme 1" gewählt, so wird bei Angabe von "en" zuerst nach einer englischen Acapela-Stimme gesucht. Wird diese nicht gefunden, wird nach Stimmen anderer Hersteller gesucht.

Siehe auch: 

[< Zurück] 8 Informationen zu Hörbuch-Projekten

[Weiter >] 8.1.1 Mögliche Textbereiche für Stimme 2

Erstellt: 01.12.2010 18:00   Aktualisiert: 03.11.2018 17:00
Autor: Dipl.-Ing. (FH) W. Hubert
Copyright © 2018 Alle Rechte vorbehalten.